Qualität und Sicherheit

Die folgenden Mechanismen sorgen für Qualität und Sicherheit im Biogasregister Deutschland:

Eindeutige Mengen- und Eigenschaftsnachverfolgung

  • Systemzertifizierung
  • Auditkennzeichnung
  • Kontensystem

Qualitätssicherung im Biogasregister

  • 4-Augen-Prinzip: Systemnutzer und Gutachter bestätigen Eingaben mit iTANs
  • Prüfung durch unabhängigen Gutachter
  • Plausibilisierung durch Registerführer
  • Vorhalten von Kopien der Auditberichte
  • personalisierte Zugänge nur mit Vertragsibilisierung durch Registerführer
  • Vorhalten von Kopien der Auditberichte
  • personalisierte Zugänge nur mit Vertrag

Technische Sicherheitsstufen

  • iTAN-Verfahren für Nutzer und Gutachter
  • personalisiertes Login mit Kennung und Passwort
  • Ausschließlicher Zugriff über verschlüsselte Verbindung (SSL)

Systemzertifizierung

IDW Prüfung 2015.

Die Anwendung des Biogasregister Deutschland wurde im Jahr 2015 in der Version 2.5 von einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft auf Basis des vom Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e.V. herausgegebenen Prüfungsstandard "Die Prüfung von Softwareprodukten" (IDW PS 880 ) geprüft.

Dem Biogasregister Deutschland wird eine qualitätsgesicherte und ordnungsgemäße Entwicklung bescheinigt. Zusätzlich hält das Register die Grundsätze ordnungsgemäße Buchführung (GoB) ein und kann für unternehmensinterne Prüfungen (z.B. Jahresabschlussprüfung, Betriebsprüfungen, interne Revisionen) dokumentarisch genutzt werden.

Regelmäßige Erneuerung der Zertifizierung.

Da die registrierten Daten als Grundlage für viele nachgelagerte Schritte dienen (Lieferungen, Abrechnungen, Abschlussprüfungen o.Ä.), lässt die dena die Zertifizierung regelmäßig erneuern.

Neben der geprüften Version wird auch die Software-Entwicklung zertifiziert. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass auch Folgeversionen den Ansprüchen noch genügen.

Zuletzt wurde die Software im Jahr 2015 erfolgreich nach dem Standard IDW PS 880 zertifiziert.